Kontakt:

Martinus-Verlag
Auf der Heide 13
53545 Ockenfels
Telefon: +49 (0) 2644 6917
Fax: +49 (0) 2644-6917
Mobil: +49 (0) 171 5252399

Livets Bog

Martinus Hauptwerk besteht aus dem Livets Bog 1-7 und Das ewige Weltbild 1-4 sowie Logik und Beisetzung.

 

»Das Dritte Testament« – »LIVETS BOG«

Mit seiner ungewöhnlichen Befähigung hat Martinus unserem Gottesverständnis eine neue Dimension hinzugefügt. Dies geschieht mit Hilfe seiner logischen Analysen. Diese zeigen, dass die Berechtigung für das fundamentale und zentrale Gebot der Nächstenliebe nicht nur durch Gebote und Dogmen gegeben ist – so wie es durch das Alte und Neue Testament vermittelt wird – sondern auch in logischen Gedankengängen nachvollziehbar ist. Martinus universelles Weltbild macht Gott dem kritischen, humanen Menschen wieder vorstellbar und damit zugänglich. Die zuvor »unergründlichen« Daseinsgesetze werden durch die Martinus Kosmologie begreiflich, d.h. die göttliche Welt wird dem heutigen Menschen in einer Weise gezeigt, die seiner Entwicklung angepasst ist, genau so wie es zuvor durch das Alte und Neue Testament geschehen ist. Die Bezeichnung »Das Dritte Testament« bezieht sich auf das gesamte Schrifttum, das Martinus selbst hinterlassen hat und ist zugleich der zusammenfassende Titel für sein Hauptwerk.

»LIVETS BOG« ist das grosse zentrale Werk von Martinus. Es wird mit dieser Bezeichnung in allen Sprachen herausgegeben. »Livets Bog« ist dänisch und bedeutet »Das Buch des Lebens«. Martinus sagt im LIVETS BOG, dass unsere Umwelt das eigentliche Buch des Leben ist, aus dem wir lernen sollen. Durch die Umwelt geschieht aber auch unser Umgang mit Gott, und LIVETS BOG will dazu beitragen, diese »Korrespondenz« besser zu verstehen.

Erkenntnis ist nicht nur ein Verstehen von physikalischen Tatsachen, sondern auch ein Erfassen von Tatsachen der geistigen Welt. Mit seinen Aussagen erstellt LIVETS BOG einen Grund für eine Wissenschaft über das Leben. Es bezeichnet die Prinzipien, die das Erleben des Lebens ermöglichen. Es zeigt, wie unsere Existenz mit der Gesamtheit der Natur verbunden ist und dass wir unsere Zukunft – unser Schicksal – durch unser tägliches Denken und Handeln selbst erschaffen. Wir alle befinden uns in einer fortlaufenden Entwicklung, und sind auf dem Weg, wahre Menschen zu werden. Das Prinzip, »dass der Stärkere Recht hat« vergeht und wird einer immer humaneren Lebenseinstellung Platz machen. Die finsteren Geschehnisse unserer Zeit sind die Geburtswehen einer für alle kommenden friedvollen und glücklichen neuen Weltkultur.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Das Dritte Testament